Read Traumnovelle und andere Erzählungen (Fischer Klassik) by Arthur Schnitzler Online

traumnovelle-und-andere-erzhlungen-fischer-klassik

Welches Ehepaar sp rt ihn nicht hin und wieder jenen Hauch von Abenteuer, Freiheit und Gefahr , der aus heiterem Himmel alles infrage stellt Wie schnell der sicher geglaubte Alltag zu zweit ins Bodenlose st rzen kann, das ist das gro e Thema von Arthur Schnitzlers Traumnovelle , die erstmals 1925 erschien Schnitzlers Feingef hl bei der Darstellung psychischer Vorg nge erregte unter anderem die Bewunderung Freuds, der sich ebenfalls mit Themen wie Ehebruch, Trieb und Tabu befasste.Dieser Band versammelt die gro en Erz hlungen Arthur Schnitzlers, die nach dem Ersten Weltkrieg entstanden Tiefgreifende Umw lzungen pr gten jene Jahre, Schnitzlers Sp twerk fokussiert sich auf die ngste und geheimen W nsche seiner Figuren, die nach Sicherheit und pers nlichem Gl ck suchen.Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift f r Literatur TEXT KRITIK....

Title : Traumnovelle und andere Erzählungen (Fischer Klassik)
Author :
Rating :
ISBN : 3596900883
ISBN13 : 978-3596900886
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : FISCHER Taschenbuch Auflage 2 1 August 2008
Number of Pages : 416 Seiten
File Size : 768 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Traumnovelle und andere Erzählungen (Fischer Klassik) Reviews

  • Helga König
    2018-12-16 08:47

    Der 1862 in Wien geborene Autor spürt in dieser Novelle der Frage nach, ob es besonders klug und feinfühlig ist, den Ehepartner von den eigenen erotischen Traumgebilden in Kenntnis zu setzen, wenn der Angetraute nicht das begehrte Objekt der Sexualphantasie darstellt.Schnitzler geht es um die Abenteuer im Kopf, um erotische Träume im Schlaf, aber es geht ihm auch um diesbezügliche Tagträume. Führt ein solch verbalsierter Traum dazu, dass Menschen auseinander triften, weil sie einander nicht mehr wirklich vertrauen können?Fridolin und Albertine sind das vom Autor als in jeder Hinsicht mitteilsam beschriebene, bürgerliche Paar. Sie erzählen einander präzise ihre erotischen Träume und Phantasien, ihr spontanes Verlangen gegenüber anderen Personen.Wie quälend sich dies auf die eheliche Verbindung der beiden auswirkt, wird facettenreich geschildert.Wo liegen die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Illusion, zwischen Bewusstem und Unbewusstem? Sind Träume nur Schäume, oder steckt doch etwas mehr dahinter?Ein psychologisch hochinteressanter, dabei sprachlich wunderbarer Text!

  • Ralph Schneider u. Karin
    2018-12-17 06:41

    Kann man dem Buch gut folgen und es bleibt auch der Spannungsbogen erhalten. Allerdings muss ich sagen, dass Stanley Kubrick aus dem Buch wirklich eine hervorragende Adaption gemacht hat und auch der Schwenk mit dem zeitlichen Versetzen vom damaligen Wien ins heutige New York eine Aufwertung war.