Read Der kleine Hypochonder by Dennis DiClaudio Online

der-kleine-hypochonder

Die gute Nachricht Sie werden nicht aufh ren zu lachen die schlechte Nachricht Jedes Wort ist wahr Wir kennen Tausende von Krankheiten Dennis DiClaudio hat die 45 hartn ckigsten und gemeinsten zu einem hilfreichen Handbuch f r eingebildete Kranke zusammengestellt, so dass Sie m helos auf jeder Party mit der gef hrlichsten oder unheimlichsten Erkrankung Gespr chsmittelpunkt werden k nnen Jede Krankheit wird mit ihren Symptomen, Behandlungsm glichkeiten, Prognosen und falls Sie noch nicht daran erkrankt sein sollten Tipps zur Pr vention ausf hrlich dokumentiert Klassische medizinische Zeichnungen erg nzen die einzelnen Eintr ge Ein Muss f r alle angehenden und praktizierenden Hypochonder Die hier vorgestellten Krankheiten geh ren zu den schlimmsten, seltsamsten, abscheulichsten und unangenehmsten, die da drau en auf Sie lauern Dieses Buch ist allerdings nicht gedacht als der Weisheit letzter Schlu und alleiniger Rettungsanker Falls Sie auf der Grundlage ihrer gegenw rtigen Symptomatik nach sorgf ltiger Selbstdiagnose zu dem Schlu kommen, da Sie an der Marburg Krankheit, h morrhagischem Fieber oder Sparganose leiden, sollten Sie sich um eine zweite Meinung bem hen Holen Sie den Rat Ihrer Nachbarn und Mitarbeiter ein, fragen sie den Typ, der dem Knaben vom Feinkostgesch ft an der Ecke die importierte Salami verkauft Fangen Sie aber auf keinen Fall an, sich auf der Grundlage der in diesem Buch enthaltenen Informationen selbst zu behandeln oder zu amputieren Ich, der Autor, bin kein Arzt Ich bin einer von Ihnen vor Angst zitternd, zwanghaft H nde waschend Es gibt verl lichere Autorit ten auf diesem Gebiet Finden Sie sie Ein Lesevergn gen f r Liebhaber des schwarzen Humors Eine Art Schotts Sammelsurium f r Hypochonder Das ideale Geschenk f r eingebildete Kranke, denen der Pschyrembel zu dick und die medizinischen Kenntnisse ihrer Nachbarn oder Freunde zu d nn sind Das beste Hilfsmittel, wenn sie Ihrem Hausarzt bei der Diagnosefindung auf die Nerven gehen wollen...

Title : Der kleine Hypochonder
Author :
Rating :
ISBN : 3442154669
ISBN13 : 978-3442154661
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Goldmann TB 1 November 2007
Number of Pages : 208 Seiten
File Size : 598 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der kleine Hypochonder Reviews

  • B. Reuther
    2019-03-19 21:51

    Dieses Buch war mir vorher schon bekannt. Als Geschenk ist es prima geeignet. Auch gebraucht sah es aus wie neu.

  • Christoph
    2019-03-03 19:34

    Das würde wohl am Besten das Feuerwerk an Gefühlen beschreiben, die beim Lesen dieses Büchleins (sonderlich dick ist es ja nicht) auftraten. Der Inhalt des Buches ist aber trotzdem sehr interessant, behandelt werden praktisch alle Krankheiten, die einem beim bloßen Gedanken an sie Schauer über den Rücken treiben. Garniert hat der Autor diese eigentlich eher bestürzenden Informationen mit einer Schubkarre voll schwarzem Humor, der das Lesen umso leichter von der Hand gehen lässt.

  • yeuz
    2019-02-24 21:50

    Als ich neulich zu meinem Arzt sagte, ich leide unter Hypochondrie, antwortete er "Ach, das bilden Sie sich nur ein!".Und er gab mir dieses Buch.Normalerweise meide ich Medizinsendungen oder entprechende Bücher.Aber dieses habe ich mir dann doch zu Gemüte geführt.Der Autor hat die 45 aussergewöhnlichsten -aber zum Glück auch sehr seltenen- Erkrankungen gesammelt und sie übersichtlich nach den Ursachen zusammengestellt (z.B. Bakterielle Infektionen, Erbliche Krankheiten und -besonders lecker- Parasiteninfektionen).Jede Erkrankung wird dabei nach Symptomen, Diagnose, Prognose, (und für den Hypochonder besonders wichtig) Prävention und Behandlung unterteilt und besprochen.Dies hat zwar auch fast jedes Medizinbuch zu bieten, aber in diesem Fall schafft es der Autor trotz des makaberen Themas sehr viel (schwarzen) Humor einfliessen zu lassen (zB bei unvermeidbaren Krankheiten als Prävention: "Händewaschen" oder "nicht die Wohnung verlassen").Dies ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack und "echte" Hypochonder mögen sich verunglimpft vorkommen, aber ich habe mich glänzend geekelt, gefürchtet und schlappgelacht.(Ist eigentlich jemand noch Hypochonder, wenn er weiss, dass er ein Hypochonder ist ???)

  • doro
    2019-03-16 20:25

    Dieses spannende kleine Büchlein ist auf eine ,für viele Menschen wahrscheinlich widerliche Art,unheimlich lustig, manchmal aber auch einfach nur schockierend, da die Krankheiten real und sehr krass sind (waren).Je nach Tagesfassung reagiere ich anders auf die einzeln vorgestellten Krankheitsbilder.Ich nehme es immer wieder gerne in die Hand.Es ist angenehm geschrieben und hat großen Unterhaltungwert.Nebenbei eignet man sich Wissen über (zum Glück) seltene Krankheiten an."Fangen Sie aber auf keinen Fall an, sich auf Grundlange (...) dieses Buches selbst zu behandelb oder zu amputieren."

  • CaptainRinderherz
    2019-03-04 23:36

    Wenn auch ihr zu den Leuten gehört, die auf Partys nach den besten Stücken vom Buffet geiern, aber zu langsam/faul/körperlich beeinträchtigt seid, euch zu den anderen in den Kampf um die heiß begehrten Nahrungsmittel zu stürzen: Lest dieses Buch. Merkt euch die widerlichsten der widerlichen Krankheiten. Und gebt sie bei jeder passenden (siehe Buffet-Run) und unpassenden Gelegenheit zum Besten: Der verdorbene Appetit eurer Mitmenschen und ein gut gefüllter Magen eurerseits werden der Lohn sein!Dennis DiClaudio hat es geschafft, medizinisch fundierte Krankheitsbilder in eine gute Portion nekrose-schwarzen Humor zu packen, die einem die Lachtränen in die Augen und die Galle hochtreiben. Von ominösen, mit Widerhaken besetzten Fischen, die in die Harnröhre kriechen bis hin zu Bakterien, die einen bei lebendigem Leib verfaulen lassen ist hier alles gegeben. Und das schlimmste ist: Alles ist wahr!Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der auf bitterbösen Humor steht, ein wenig medizinisches Interesse mitbringt und auf Partys am Buffet... siehe oben...Uneingeschränkt empfehlenswert!

  • Vincent Price
    2019-02-25 01:34

    Dieses Buch zeigt einem die bittere Realität von Krankheiten, die niemand haben möchte.Leider wurde kein Wert darauf gelegt ernsthaft an die Sache zu gehen, sonderngleich mit der zynischen Schreibkelle draufgehalten.Das ist so scharzhumorig, das einem die Fussnägel abfallen.Ein bisschen mehr Ernst wäre mir persönlich lieber gewesen.